MIT DEM VW BUS DURCH SCHWEDEN & WARUM WIR ES IMMER WIEDeR TUN WÜRDEN

11/26/2016

Es ist nun schon fast ein halbes Jahr her, dass wir mit unserem alten VW Bus in der tiefsten Wildnis Schwedens unterwegs waren. Endlose Straßen, dunkle Wälder und das Gefühl von Freiheit erfüllten uns. Ich glaube ich habe noch keinen Urlaub erlebt, der meine Erinnerungen bis heute so enorm prägt. Es war einfach wunderbar und das im wahrsten Sinne des Wortes. Verzaubert von der Landschaft, der Stille und Einsamkeit. Stunden über Stunden den Blick nicht von er Landschaft bekommen, fasziniert von der Friedlichkeit, die in der Natur lag. Schimmernde Seen, provisorische Picknicks und kurze Nächte in kalten Zelten.

Das Reisen ist mittlerweile eines der mir wichtigsten Dinge im Leben. Es beutet mir so unfassbar viel. In der Natur fühle ich mich frei und sorgenlos. Es geht hier nicht um Leistung, Konsum und Gewinnerzielung, viel mehr um das zu sich sich selbst finden und begreifen wie viel mehr wir doch mit der Welt und ihre Natur eigentlich verbunden sind. Wir sollten nicht nur einfach so ohne nachzudenken in ihr leben und sie vor allem nicht ausbeuten und zerstören, viel mehr sollten wir sie genießen und respektieren.
So unfassbar viele neue Gedankenansätze hat mir besonders diese Reise geschenkt. Für ein erfülltes und sorgenfreies Leben braucht es nicht viel.
Ich kann mich noch genau an den zweiten Morgen unserer Reise erinnern. Es war der Morgen nach einer sehr sehr langen Fahrt quer durch Südschweden. Wir waren bereits seit mehr als 12 Stunden unterwegs und noch immer hatten wir keinen guten Ort gefunden, an dem wir hätten unser Zelt zum Schlafen aufstellen können. Nach weiteren hundertden von Kilometern erreichten wir schließlich ein Wildcampingplatz bei dem wir halten konnten. Schnell war das Zelt aufgebaut und sich in den Schlafsäcken eingekuschelt. Am nächsten Morgen wachte ich ganz von allein um 7:30 auf, es war frisch draußen, dennoch angenehm. Ich schlenderte zum Wasser. Die Sonnen spiegelte sich im See und alles erschien so friedlich. Ein kleiner Holzsteg führte zu einer kleinen Insel auf dem Wasser, ich balancierte auf ihm und erreichte die Insel. Es war einfach wunderbar. Ich schloss die Augen und atmete durch. An diesem Morgen war ich einfach nur glücklich.
SOMETIMES YOU FIND YOURSELF IN THE MIDDLE OF NOWHERE AND SOMTIMES IN THE MIDDLE OF NOWHERE, YOU FIND YOURSELF. AND AT THE END OF THE DAY YOUR FEED SHOULD BE DIRTY, YOUR HAIR MESSY AND YOUR EYES SPARKLING.

Eure Lea

Kommentare:

  1. Ich liebe eure Bilder so so sehr - Es macht jedes Mal Spaß eure Beiträge zu lesen! :) Ich persönlich mag ja Roadtrips total gerne und habe auch schon einige machen dürfen. In Schweden war ich wiederum aber noch nicht :)
    Schönes Wochenende xx
    Lara

    https://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut uns wirklich sehr:)

      Dir auch ein schönes Wochenende.
      LG Lea

      Löschen
  2. Wow. Diese Reise hört sich einfach nur traumhaft an! Schweden ist so ein tolles Land, ich hoffe so sehr, dass ich auch bald die Möglichkeit habe, dort hinzureisen.. :) Ich freue mich jedenfalls für euch, dass ihr so eine wunderschöne Zeit dort hattet!
    Liebe Grüße,
    Svenja von svenjasparkling.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sind so tolle Eindrücke! Da bin ich wirklich neidisch!:)

    Liebste Grüße <3

    http://thisissophiex.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank:)

      Ganz liebe Grüße
      Lea

      Löschen
  4. Ich hab direkt wieder Fernweh bekommen..Toll geschriebener Text :)
    Ich möchte auch unbedingt mal nach Schweden!

    Alles Liebe,
    Alma
    http://liveyourbeautydreams.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. wow das hört sich so schön an! vor allem das zitat am ende ♥
    ich möchte auch einmal eine reise mit dem auto aber durch australien machen :)!
    liebe grüße, gabi <3

    AntwortenLöschen